Für eine Baumschutzssatzung in Oldenburg

Für eine Baumschutzssatzung in Oldenburg
Das Anliegen des Schutzes großer Bäume in eine gesamtstädtische Strategie einzubinden (vgl. NWZ vom 28.05.2021), ist ein guter Ansatz. Gleichwohl sollte das Ziel von vornherein klar sein, Bäume mit einem gewissen Stammumfang verbindlich zu schützen, die für das Stadtbild und das Erreichen des Klimaneutralitätsziels wichtig sind. Dafür ist eine Baumschutzssatzung unverzichtbar. Im Vergleich zu den Zeiten Ende der 90er Jahre ist das Bewusstsein dafür heute in der Oldenburger Bevölkerung wesentlich ausgeprägter. Daher sollte sich alle politischen Kräfte, denen der Schutz des Klimas und das grüne Stadtbild Oldenburgs am Herzen liegen  vor der Kommunalwahl klar zur Schaffung einer Baumschutzssatzung bekennen.
Jonas Christopher Höpken
Ratsherr Die Linke.Oldenburg
Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters in der Stadt Oldenburg