Höpken im Bundesausschuss der LINKEN

Höpken im Bundesausschuss der Linken
Auf dem niedersächsischen Landesparteitag wurde der Oldenburger Ratsherr Jonas Christopher Höpken in den Bundesausschuss der Partei DIE LINKE gewählt. Der Bundesausschuss ist das zweithöchste Gremium der Partei hinter dem Bundesparteitag und kontrolliert den Bundesvorstand. In meiner Bewerbungsrede verwies Höpken  auf seine Tätigkeit in der Oldenburger Kommunalpolitik, aber auch in der Katholischen Arbeitnehmerbewegung und in der gewerkschaftlich ausgerichteten Betriebsratsarbeit. „Im Bundesausschuss stehe ich für den Kurs, für den auch Amira Mohamed Ali steht, nämlich für einen klar sozial- und friedenspolitisch ausgerichteten Kurs.“ sagte er.